Menü

Zentralröntgeninstitut für Diagnostik, Interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin

Institut
Team
Kontakt



Das Zentralröntgeninstitut des Landesklinikums Wiener Neustadt dient zur radiologischen Versorgung der im Klinikum tätigen Abteilungen und ist das größte Röntgeninstitut in Niederösterreich. Unsere Aufgabenstellungen reichen von Basisleistungen bis hin zu hoch spezialisierten interventionell-therapeutischen Eingriffen und umspannen Fachgebiete von Chirurgie bzw. Unfallchirurgie über Neurologie bis zu speziellen internen Fragestellungen. Zudem gibt es einen permanenten Nachtdienst, welcher die radiologische Versorgung rund um die Uhr gewährleistet.
Ebenso wird das seit 2011 etablierte Tumorboard zwei Mal wöchentlich durch die Radiologie fachlich betreut.


Medizinische Schwerpunkte

  • Interventionelle Radiologie: Eingriffe im Gefäßsystem, gastrointestinal und im Bauchraum
  • Als Spitzenleistung auf diesem Gebiet führen wir als erste und einzige Abteilung in Niederösterreich seit 1997 minimal invasive Therapien des Aortenaneurysmas durch
  • Interventionell-radiologische Therapie von Speiseröhren- und Magenvarizen, sowohl akut als auch chronisch
  • Perkutane Cholangioskopie mit enstprechenden Gewebsentnahmen
  • Radiologische Untersuchungen im Rahmen von endoskopisch-retrograden Cholangiopankreaticographien (ERCP)
  • Computertomographisch gesteuerte Entnahmen von Gewebsproben
  • Hitzebehandlung von Tumoren der Leber, der Niere und der Lunge
  • Onkologie: lokale Chemoembolisationen
  • Hochfeld-MR Untersuchungen (inkl. Spektroskopie)
  • Angio-OP-Suite
  • Flächendeckende digitale Bildübertragung in alle Abteilungen und OPs

Viele der Leistungen können wir selbstverständlich nur in engem Kontakt mit den klinischen Abteilungen indizieren und durchführen, wobei hier besonders die Chirurgie, die Internen Abteilungen, die Intensivmedizin, die Neurochirurgie sowie die Neurologie hervorzuheben sind.

Die Radiologie des Landesklinikums Wiener Neustadt mit seinem breiten Angebot medizinischer Geräte blickt auf eine lange Tradition zurück. Bereits 1896, ein Jahr nach der Entdeckung der Röntgenstrahlen, kam es zur Anschaffung eines "elektrischen Durchleuchtungsapparates", womit Wiener Neustadt gemeinsam mit Wien Vorreiter auf diesem Gebiet in den Ländern der Monarchie war.



Sekretariat
Tel.: 02622/9004-2581
Fax: 02622/9004-2681
E-Mail senden >>