Klinische Psychologie


Aufgabengebiet der Klinischen Psychologie

Die Klinische Psychologie befasst sich unter anderem mit den psychischen Begleiterscheinungen bzw. den psychischen Belastungsfaktoren körperlicher Erkrankungen. Jede Erkrankung bringt sowohl beim Betroffenen als auch bei dessen Angehörigen psychische Belastungen mit sich. Mit individuell angepassten psychologischen Behandlungsverfahren wird diesen Belastungen entgegengewirkt. Die PsychologInnen werden von den Stationen (vom behandelnden Arzt oder der/dem leitenden Stationsschwester/-pfleger) angefordert.
Psychologische Beratung/Behandlung kann aber auch direkt von den Patienten gewünscht werden (Kontakt erfolgt über den Stützpunkt, das Pflegepersonal). Diese Dienstleistung steht auch den Angehörigen von Patienten zur Verfügung.

Arbeitsschwerpunkte

  • Klinisch psychologische Diagnostik
  • Psychologische Behandlung, Beratung und Interventionen im Sinne von Krankheitsbewältigung und -verarbeitung. Für Patienten aller Stationen werden je nach Bedarf schnell und kurzfristig einsetzbare klinisch psychologische Behandlungsverfahren eingesetzt, wie z.B. Krisenintervention, psychologische Gesprächsführung, Entspannungstechniken, Verhaltenstherapeutische Techniken wie z.B. Angstbewältigungsstrategien, Erarbeiten von Problemlöse- bzw. Copingstrategien, Schmerzbewältigung, Ressourcenarbeit
  • Spezifische Behandlung onkologischer Patienten
  • Spezielle Behandlung von Schmerzpatienten
  • Diabetikerschulung
  • Entspannungsgruppe
  • Psychologische Beratung von Angehörigen
  • Praktische Anleitung von PsychologInnen in der Klinischen Fachausbildung

Das Team der Klinischen Psychologie wird von PsychologInnen unterstützt, die sich in der Fachausbildung zur/zum Klinischen PsychologIn (TurnuspsychologIn) befinden.

Klinische Psychologie

Team
Mag. Eva Siebert
Mag. Ulla Geifes
Mag. Anna Grabner

Tel.: 02622/9004-2404
E-Mail: eva.siebert(at)wienerneustadt.lknoe.at